capsule_467x181

Erster Eindruck

Auch wir haben dieses Spiel zu Tode gezockt es ist zwar noch in der Early Access Phase jedoch macht es jetzt schon sehr viel Spaß. Es ist schon seit geraumer Zeit auf Steam erhältlich und ja es ist ein simples Aufbau-Spiel in dem es eigentlich nur darum geht sich eine Burg oder etwas in der Art aufzubauen und zu versuchen das dies dann halt auch ansatzweise schön aussieht.

Was wirklich Sache ist

Jedoch wer das denkt liegt da ein wenig falsch, denn wenn man nicht den simplen Sandboxmode auswählt in dem man gut neue Taktiken versuchen kann wie es am schnellsten möglich ist eine kleine Verteidigung aufzubauen, was ratsam wäre denn im Survivalmode geht es schon noch in der 2 Welle von angreifenden feinden zur Sache, denn wenn man nicht daran gedacht hat sich ein wenig zu schützen hat man die runde verloren und kann nochmal von vorne beginnen. Jedoch sollte man bevor man den Survivalmode spielt, einmal mindestens in den Sandboxmodus gegangen sein um sich mit der Spiel-Mechanik bekannt zu machen den diese ist nicht gerade schnell zu verstehen und in den ersten Wellen geht es darum schnell zu arbeiten.

Full Scale Castle 3_5Was ist eure Aufgabe

In dem Spiel an sich geht es darum sich eine gut befestigte Burg mit einer gut geschützten Mauer aufzubauen um seine Einwohner zu Schützen. Zurzeit gibt es 3 verschiedene Arten von Einwohner erstens den Bauarbeiter der eure Burg aufbaut, als zweites den Bogenschützen der eure Burg aus der Distanz verteidigt und als drittes den Schwert Kämpfer der auch dazu da ist um euch vor euren feinden zu schütze.

Ressourcen

Was das Thema Ressourcen angeht, es gibt zurzeit 4 Verschiedene Arten von ihnen. Einmal das ganz normale gebrochene Gestein welches ihr euch im Survivalmodus aus bestimmten Höhlen mit der Hilfe von Arbeitern holen könnt, welche es dann zu eurem Lagerhaus bringen und welches sich dann wenn ihr genug gesammelt habt zu festen Steinen umwandeln lässt, um damit dann eure Burg zu erbauen. Dann gibt es noch Holz welches ihr auch mit der Hilfe von Arbeitern erwirtschaften müsst, indem ihr die nächst gelegenen Bäume fällt. Holz wird für fast alles gebraucht sei es für ein Tor oder um euer Lager zu erbauen oder zu erweitern oder um eure Burg etwas hübscher aussehen zu lassen.Dann gibt es noch Leuchtsteine welche ihr für explosive Fässer oder für Fackeln benötigt. Als letzten Rohstoff gibt es dann noch leuchtende Kristallscherben welche genauso wie die Leuchtenden Steine gleichzeitig von euren Arbeitern abgebaut werden während ihr normales Gestein holt. Jedoch müsst ihr auch für dieses Material Fässer als Lagerstelle bauen und diese Kristalle dann zum Hauptkristall in der Mitte bringen um neue Einwohner/Krieger zu erschaffen weshalb dieser Rohstoff mit der wichtigste im ganzen Spiel ist, da man immer neue Einwohner/Krieger benötigt.

Castle-StoryGrafik und Aussehen

Das Spiel ist an sich recht gut gestaltet worden und mit den kleinen, rundlichen gelben Einwohnern macht es die ganze Sache auch relativ schön. Die Physik von wegfliegenden Steinen/Gebäude Komplexen durch z.b. eine kleine TNT Explosion ist auch sehr gut designt worden und man kann auch die Flugbahn solcher Dinge nachvollziehen.

7Fazit

Für eine kleine Pause von den ganzen Ego-Shootern ist es eine gute Alternative da man sich in diesem Spiel wirklich verlieren kann und sich nicht über jede Kleinigkeit aufregt . Wer jetzt jedoch erwartet das es eine riesen Story usw. hat, der hat sich hier leider geirrt, denn es gibt keine Story sondern nur das freie Spiel welches man jedoch auch mit seinen Freunden spielen kann. Da es allerdings noch wie am Anfang erwähnt in der Early Access ist, gibt es noch einige Bugs und manche Spiel-Elemente sind noch nicht freigeschaltet oder funktionieren nicht so wie sie sollen.

Unser Wertungssystem

6. Mai 2014 • Von Marvin • Thema:

Kommentar schreiben


  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis